NEWS

Mai 2021: Visionen für hochwertigen Wohnraum im Dortmunder Süden

Aus Visionen werden Ideen und aus Ideen wird Architektur. Gebaute Architektur braucht aufwendige und umfangreiche Planung. So auch die Ausarbeitung von Maßnahmen für die Gewinnung von großzügigem Wohnraum. Für den Ausbau des leerstehenden Dachgeschosses eines Mehrfamilienhauses beauftragte unser Kunde die Architekten von Caspar Köchling mit der Erarbeitung von Konzepten und Entwürfen. Die Entwicklung und Abstimmung von Varianten war eng verbunden mit der Konzeption der statischen Machbarkeit. Die Umsetzung der haustechnischen Belange – unter Berücksichtigung des baulichen Bestandes – war ebenso Teil der Planungsarbeit wie die Entwicklung eines brandschutztechnischen Konzeptes.

 

Nach der bauordnungsrechtlichen Genehmigung ging es für die Ingenieure von Caspar Köchling an die Planung der Ausführung: zahlreiche Details für Gauben, Loggien, Fenster, statische Ertüchtigung sowie Schall- und Brandschutz wurden unter Berücksichtigung von baulichem Bestand, Baugenehmigung und Gestaltung entwickelt. Ein Gewinn für den Bauherrn und für das Ergebnis: die Planung für sämtliche Gewerke aus einer Hand des Generalplaners Caspar Köchling. Ab Sommer 2021 wird gebaut.





 

Architektur für hochwertige Büroflächen in der Dortmunder Innenstadt

Es wird Licht auf der Baustelle in der Kampstraße! Nach den ersten  Ideen und statischen Konzepten sowie der Entwurfsplanung der Architekten von Caspar Köchling wurde die Baugenehmigung für den Umbau „Wohnungen zu Büros“ erteilt. Darauf folgten die nächsten Aufgaben für unsere Ingenieure: Ausführungsplanung, Statik, Brandschutz- und Abbruchkonzept, Haustechnikplanung sowie die Erstellung der Leistungsverzeichnisse. Im Zuge des daran anschließenden Planungsauftrages zur Bauüberwachung konnte unser Projektleiter nun die ersten „Lichtungen“ im Stützenwald melden. Das umzusetzende Konzept sieht vor, die tragenden Wände aus Stahlbeton auszubauen und durch sichtbar bleibende Träger und -stützen aus Stahl zu ersetzen. Am Ende soll aus möglichst allen Winkeln der neuen Büros der „Durchblick“ möglich sein – mit Kommunikations- und Besprechungsflächen, aber auch mit Einzel- oder Doppelbüros für das konzentrierte Arbeiten.

 

Aktuell sind provisorische Hilfskonstruktionen für die Abfangung des Bauzustandes erforderlich. Den massiven Stahlkonstruktionen sieht man sofort an, dass sie sechs darüber liegende Geschosse tragen müssen. Ersetzt werden sie später durch beschichtete Träger und filigrane Stützen – ganz nach den Brandschutzvorgaben für eine 90-minütige Feuerwiderstandsdauer.
Februar 2021: die erste Hälfte ist geschafft!









 

„Kompetenzforum Parken“ am 03.12.20 – Vortrag Christoph Köchling

Christoph Köchling hat bei dem diesjährigen digitalen „Kompetenzforum Parken“ am 03.12.20 im Rahmen eines Vortrages die aktuelle Situation der „Allgemein Anerkannten Regeln der Technik“ bei der Instandsetzung von Parkbauten erläutert. In dem Livestream aus dem Skyline-Hill-Center in Würzburg ging es darüber hinaus um die Möglichkeiten, Risiken und Kosten der drei wesentlichen Instandsetzungsprinzipien R-CL, R/W-CL und KKS.

 

Der zweite Teil des Vortrages beschäftigte sich mit der weithin unbekannten gesetzlich vorgeschriebenen Wartungspflicht für instandgesetzte und neu erstellte Parkbauten. Anhand von beispielhaften Wartungsplänen sowie mit der Erläuterung von Chancen der ungeplanten Wartung bei älteren Bestandsbauten wurden die Möglichkeiten zur Verlängerung der Nutzungsdauer von Parkbauten dargestellt.

 

Den Abschluss bildete eine moderierte Fragerunde mit den angemeldeten ca. 150 Teilnehmern des Live-Chats. Am Ende waren sich alle zehn Referenten mit Vorstand und Geschäftsführung vom veranstaltenden „Bundesverband Parken“ einig: ein hervorragend und professionell organisierter und gelungener Auftakt zu diesem neuen Format von digitalen Kolloquien!





 

120 Jahre Caspar Köchling GmbH

Im Jahr 1900 gründete der Dachdecker- und Schieferdeckermeister Caspar Köchling in der Nähe des Borsigplatzes sein gleichnamiges Dachdeckerunternehmen.

Seit dieser Zeit ist viel passiert! In nunmehr 3 Generationen wurde der Geschäftsbereich um Hochbau, Schlüsselfertigbau sowie Architektur- und Ingenieurleistung ergänzt.

Neben zahlreichen Glückwünschen war der runde Geburtstag auch den Ruhr Nachrichten einen Artikel über die Unternehmensgeschichte wert.



Hier geht es zum Artikel:





 

Wiedereröffnung der Tiefgarage Westentor

Nach 1,5 Jahren gelungener Instandsetzungsarbeit freuen wir uns,  die neue Tiefgarage am Westentor in Dortmund an die Eigentümer übergeben zu haben.

Im Rahmen der Sanierung fand eine umfangreiche Betoninstandsetzung und Oberflächenbeschichtung der Fahrbahn- und Parkflächen statt. Zudem wurde der Ein- und Ausfahrtbereich baulich offener und damit nutzerfreundlicher gestaltet. Besucher der Tiefgarage erwartet ein helles Farbkonzept, eine intelligent gesteuerte LED-Beleuchtungsanlage, ein nach aktuellem Standard umgesetztes Brandschutzkonzept sowie neu gestaltete breite Parkplätze.

Weitere Informationen zu diesem tollen Projekt finden Sie hier.







 

Wir freuen uns als Sponsor das diesjährige Gastronomiequartett des Round Table 115 Dortmund zu unterstützen.

Durch die Übernahme der Produktionskosten können die gesamten Einnahmen aus dem Verkauf der Auflage an karitative lokale Projekte gespendet werden.

Bereits in den letzten Jahren hat sich das Quartett mit Gutscheinkarten verschiedener Dortmunder Gastronomiebetriebe erfolgreich etablieren können - so konnten u.a. die Clownsvisite e.V., das Projekt Fruchtalarm, das Gasthaus statt Bank und die Dortmunder Tafel mit dem Verkauf des Kartenspiels seit 2010 mit gut 40.000 € unterstützt werden.



Im Bild links Herr Harry Strasburger, Geschäftsführer Caspar Köchling GmbH mit dem Präsidenten des Round Table 115 Herrn Lars Podchull.

Weitere Informationen zu diesem tollen Projekt finden Sie unter:
www.gastronomiequartett.com

 

 

Vortrag „Die Instandsetzung von Tiefgaragen im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und aktueller Regelwerksdiskussion – Risiken und Chancen für Bauherr, Planer und Ausführende“

Christoph Köchling war Referent bei dem 9. Kolloquium Parkbauten am 05.02.2020 an der Technischen Akademie Esslingen mit mehr als 400 Teilnehmern und hielt einen Vortrag über die wirtschaftliche Instandsetzung von Tiefgaragen und Parkhäusern.

 


Kurzskizze des Vortrages:
Der Vortrag ordnet die schwer durchschaubare Situation der Regelwerke für die Instandsetzung von Parkbauten. Er bringt die damit verbundenen Fragestellungen auf den Punkt und definiert die daraus erwachsenen baurechtlichen Risiken für Bauherr, Planer und Ausführende. Aus der eigenen, nahezu 30jährigen Erfahrung in der Bauausführung und –planung der Instandsetzung von Betonbauteilen und Parkbauten entwickelt der Vortragende Empfehlungen für einen Lösungsorientierten Umgang der Baubeteiligten.

Ansätze für die Gestaltung von Verträgen zwischen Bauherr und Planer sowie zwischen Bauherr und Bauausführenden sind ebenso Bestandteil des zweiten Teils des Vortrages wie Beispiele für zahlreiche gelungene Anwendungen der Anerkannten Regeln der Technik unter Beachtung des Prinzips der Wirtschaftlichkeit. Das Anliegen des Vortragenden ist es, den Zuhörer für die Risiken in der Instandsetzung von Parkbauten zu sensibilisieren und Anregungen für das Entwickeln von wirtschaftlichen, baukonstruktiven und vertragsrechtlichen Lösungen im Rahmen des Regelwerks zu geben. 

 

Fachbeitrag Heft 10/19 „Beton- und Stahlbetonbau“

Die Instandsetzung der Tiefgarage Westentor ist Gegenstand eines Fachbeitrages in der Zeitschrift „Beton- und Stahlbetonbau“, Ausgabe 10/2019, Verlag Ernst&Sohn.

Wir sind Kammersieger!

Unser diesjähriger Auszubildender im Bereich Maurer hat die beste Prüfung dieses Jahres im Kammerbezirk Dortmund abgelegt.

 

Vorlesung an der Hochschule Ruhr West

Christoph Köchling hat am 21.01.2019 an der Hochschule Ruhr West einen Vortrag zum Thema "Oberflächenschutzsysteme" gehalten.

Vorlesung an der technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Christoph Köchling hat am 22.05.2019 an der technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe einen Vortrag zum Thema "Instandsetzung von Tiefgaragen und Parkhäusern" gehalten.

Exkursion der technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe zur Tiefgarage Westentor am 05.06.2019

Exkursion der technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe zur Tiefgarage Westentor. Eindrucksvoll wurden hierbei die Maßnahmen zur Instandsetzung der Tiefgarage von Dipl. Ing. Christoph Köchling erklärt und mit den Studenten diskutiert.

3. Dortmunder Bauforum 2019

Christoph Köchling hat auf dem diesjährigen Dortmunder Bauforum einen Vortrag zum Thema „Entwicklung und Umsetzung eines Instandhaltungskonzeptes am Fallbeispiel einer Großgarage in Dortmund“ gehalten.

 

Instandsetzung Parkhaus Westentor, Dortmund

Exkursion der Fachhochschule Dortmund am 29. Januar 2019

Exkursion der TU Dortmund zum Instandsetzungsprojekt Parkhaus Westentor

Bericht zum Download

Besuch der KITA Brechtener Heide

Artikel in der WR vom 17.01.2019 zum Besuch der KITA Brechtener Heide auf unserem Bauhof 

Bericht zum Download