Parkhaus Arnsberg

Für die Abdichtung der Dehnfugen auf dem obersten Deck des Mitarbeiter- und Gästeparkhauses eines Energieversorgers wurde die Fa. Köchling gebeten, ein Instandsetzungskonzept zu erarbeiten. In Zusammenarbeit mit dem hauseigenen Tragwerksplaner entwickelten die Ingenieure der Fa. Köchling eine Lösung, die eine Abdichtung der Dehnfugen mit einer Rinnenbasierten Regenentwässerung kombinierte. Dazu wurde der vorhandene ca. 10 cm dicke Asphaltbelag auf einer Länge ca. 70 m und einer Breite von ca. 0,70 m vorsichtig aufgeschnitten und der Belag von der bestehenden PMMA-Abdichtung gelöst. Die so entstandenen Rinnentröge wurden mit einer überfahrbaren Gitterrostkonstruktion aus Edelstahl überbaut. Dabei war insbesondere der dynamische Lasteintrag aus Fahrverkehr in die Konstruktion einzurechnen. Die Stützenprofile der Konstruktion wurden mit einer dehnfähigen  Schlaufenabdichtung aus PMMA abgedichtet. Nach abgeschlossener Planung erfolgte die Ausführung ebenfalls durch die Handwerker der Fa. Köchling unter Berücksichtigung des laufenden Fahrverkehrs auf dem Parkdeck abschnittsweise.